?

Log in

sarkasmuz
20 January 2020 @ 12:52 pm

private blog. german.
Geekblog mit ganz viel Geekstuff: www.sarkasmuz.net (german)
Artblog: sarkasmuzart@tumblr (english)
Art Instagram: artsarkasmuz (english)
#konsumieren
#sport&stats
layout by: revolumna
 
 
sarkasmuz
09 April 2017 @ 06:39 pm
Since I decided to stay at livejournal and just use dreamwidth as a backup journal, I wanted to inform you: I will be posting public and in english, too. I really wanna improve my english. so here we go.

I am a little bit frustrated - I wanted to keep my official blog updated (sarkasmuz.net) but I don't know why: I destroyed the htcacces file of my wordpress (I guess). anyway, you won't see anything when visiting my domain and that sucks ass. since i am too stupid to fix it and the netcup (domain and server) team can't help me either, it'll just stay like that...

on the other hand I find it pretty difficult to keep all social media updated. I always forget to update my art tumblr or the artstation and instagram is going on my nerves. or it's my smartphone, who knows. it's always laggy and I can't post more than a few pics in a row before it goes completely nuts. I really wanna keep my wordpress (you can get access over www.wordpress.sarkasmuz.net) blog up to date, but it doesn't work with my domain anymore. I really thinking about deleting it all.


I am not able to write anymore. :( I have so many other things in mind or need to do, it's making me frustrated. I have a HUGE fantasy world which is pretty old (10 years, i guess even more). sadly, since avatar aired, everyone thinks it's stolen but the idea of a world with the four elements as weapons and as a form of "magic" wasn't new. In my world, it's kind of steam-punky (I guess) and I had so much fun planning out everything and write ideas down, but well. you know, the start is the hardest thing in writing something. And I can't decide whether to write it in german and translating it into english later or really TRY to write it in english. dunno. but well, I don't even have time to draw more than a few hours a week so no time for writing...and since i am not able to describe scenery in english (lack of vocabulary) that wouldn't be the best idea...

I am glad I am able to read from time to time, though it's just mostly comics or manga. BUT!
I found a really lovely book named "Fangirl" and it's awesome so far. I can relate a lot, though I am not writing any fancition myself. But it is funny nonetheless.

And my difficulty with "keeping my attention" is giving me a headache. I really want to move forward, to practise (drawing) and to eat healthy and, AND, AND. But everything fails because of no time, no energy or just something else. or forced socialising. I hate that pretty much, that's why I can relate with Cather from "Fangirl" so much. There was a time when beeing alone and beeing a hermit wasn't so damn complicated. Sometimes being in a relationship isn't as easy and beautifully, dreamy and romantic as everyone thinks. Especially when you're good and comfortable in being alone (and for yourself). and sometimes having your own apartment, your own life and being an adult is damn exhausting and frustrating. Meh, meh, meh.

Well, I just ranted pretty much. Deal with it 8P
 
 
Current Mood: annoyedannoyed
 
 
sarkasmuz
02 April 2017 @ 02:31 pm
Es gibt Neues von der "Hochzeitsfront des Ex-Kindheitsfreunden von Marc". Der hat folgende Nachrichten geschrieben:

Dreister geht es einfach kaum noch!Collapse )

Ich war am Freitag endlich mal wieder in Düsseldorf. Und omg, wie ich diese kleine Japanmeile vermisst habe <3

chopperoutfit
Habe mir eine Wundertüte bei Takagi gekauft und es war dieses coole Chopper Shirt drin! Ich find, das Outfit sieht so sehr cool aus. Mal schauen, wann ich das mal anziehe!
Daneben war das Outfit des Tages. Die Ballerinas sind toll, aber eben auch super billig. Ich hasse Sommerschuhe, ich mag ja keine offenen (ihh, da könnte Sand reinkommen) und trage, wenn, nur FlipFlops (da ist das ok xD). Nur findet mal welche, die nicht so aussehen, als würdest du ins Freibad gehen wollen. Zudem habe ich viel zu viel Schiss, das mir nen Kind auf der Arbeit über die Füße fährt.

naniwaschokohornet
Dann, omg! Waren wir im NANIWA essen. Und es war super köstlich, selbst die Suppe (ich mag keine Meer-sachen). Und hach <3 Wie gerne würde ich da heute wieder hin. Und happy me hat sich ein Schokohörnchen gegönnt, das ist einfach so pervers lecker xD.

kuerzer
Danach haben wir einen Abstecher ins Kürzer gemacht, eine Brauerei in der Altstadt. Lecker Altbier! Empfehlung kam von der tollen Bea, wenn wir in DDorf sind, gehen wir da eigentlich immer hin. Das Bier ist auch nicht teuer. Dann sind wir noch kurz zum Rhein, aber da abzuhängen ist jetzt nicht gerade so toll, weil es einfach mega voll ist und ich den Sinn einfach nicht darin sehe. Ich meinte nur so zu Marc: "Da kannste dich auch annen Kanal setzen!" und er lacht lautstark los. "Ja, genau. An den Rhein-Herne-Kanal, dat is ja auch so romantisch!" Und lachte eigentlich ziemlich lange noch. Ja, was? Der ist schick, an manchen Stellen! Ich bin halt doch ein ruhrpottkind und mag die Ruhrpottromantik eben xD

In einem total coolen Laden habe ich mir dann noch ein Kleid geholt (habe kein Bild). Aber das ist schwarz und super für den Sommer geeignet. Höhöhö. Mir passen die alten Sachen ja nicht....*hust*
Ja, well.  Ich habe noch mehr Zeug aus Wundertüten und konnte an süßem Zeug nicht vorbei gehen. Meeh :( Wie das so immer ist. Aber ich hatte schöne vier Tage frei. Wäre das doch immer so. 
 
 
sarkasmuz
12 February 2017 @ 01:55 pm
beproud_2017

Ich weiß, dass ich viel über meinen Sport, das Abnehmen und Fitter werden und über das Feedback, was ich bekomme (oder nicht) spreche. Ich habe eine sehr lange Zeit unter extremem Bodyshaming gelitten und kann gar nicht oft genug sagen, wie stolz ich auf mich bin, weil ich für mich etwas ändere. Ich war mit meinem Körper nicht zufrieden und habe es geschafft, meinen Hintern hoch zu kriegen und habe Dinge erreicht, die ich nicht für möglich gehalten hätte: Regelmäßig Sport, gesünder essen, fitter sein und positiver mit meinem Körper umzugehen. In letzter Zeit merke ich nur, dass ich mich tatsächlich danach sehne, dass das Leute außerhalb meiner Arbeit wertschätzen können. Marc ist da die Ausnahme, weil er mir immer gut zuredet und zuspricht. Meine Mutter hat von Anfang an nur gesagt "Aber übertreibe es nicht" und "Wo willst du noch hin" und meine direkten Arbeitskollegen machen sich ja wegen meiner veränderten Art (weniger Alkohol, mehr Sport, weniger Fast Food, weniger Zeit/Flexibilität) über mich lustig. Im Grunde höre ich eigentlich sehr selten: "Mensch, du siehst gut aus" bzw. was ich eigentlich toll finden würde: "Du kannst echt stolz auf dich sein, dass du das schaffst und machst". Es geht mir nicht darum, zu hören, wie "toll ich denn aussehe", sondern einfach weniger von diesem Negativen. Mich macht das irgendwie traurig, weil ich ständig in eine Situation gedrängt werde, in der ich mich rechtferitgen muss. Wenn andere "abnehmen" wird dazu nichts geäußert. Da ich aber keine Diät mache, sondern viel Sport und so, wird das total als "negativ" gewertet. Zumindest habe ich das Gefühl. Wann immer ich über meine "Erfolge" berichte (und das total freudig), wird das niedergemacht.

So auch, als ich gestern shoppen war. Da mir keine Hose mehr passt, außer die, die ich mittlerweile in den Trockner schmeiße (diese Jeggins von H&M), bin ich in die Stadt gegangen, während mein neuer PC zusammen gestellt wurde (höhö). Da bin ich dann nach H&M gegangen und habe mir Oberteile gekauft. Die meisten haben mir in XS, 38 und S gepasst, wo ich noch nie zuvor rein gepasst habe. Und ich weiß, diese Nummern sollten mich nicht kümmern und danach sollte ich nicht gehen: Aber hey, es hat mich trotzdem mega gefreut. Als ich im ONLY war, um nach Hosen zu sehen (jede 2te Hose 30% günstiger) half mir eine Verkäuferin, Hosen zu finden. Ich wollte eine Hose in L nehmen und sie bat mich, meine Jacke zu heben und sagte sofort, dass L viel zu groß für mich wäre und zeigte mir selbst, wie die bei ihr saß und "dass ich nicht breit gebaut bin und wenn ihr die passe in M, mir auf jeden Fall". Das sind Komplimente (obwohl sie sich selber "schlecht" machte. Dabei war das so eine hübsche Frau <3). Als ich dann die ganze Zeit rumprobierte, wurde ich beraten und bei einer anderen Hose sagte eine andere Verkäuferin eben "Ach Süße, die passt dir auf jeden Fall in M und nicht in L!" Und ach. Mich freute das. Ich hätte das gerne allen erzählt, weil mich das so motivierte und ich eine "sichtbare", weiter Veränderung ausmachte. Aber habe ich nicht. Weil ich keine Lust habe, dass man mir sagt, ich würde das zu ernst nehmen. Oder die Größen eh unterschiedlich sind. Und so. Wäh. Whatever. Ich hab Probleme....



Unbenannt-1

Das habe ich mir übrigens gekauft. :D Zwei neue Hosen und drei neue Oberteile plus so eine Art Jacke.

Und mein neuer PC ist so nice. Der ist so leise und so gut und alles läuft so flüssig und der ist so schnell und nicht zugemüllt und ach <3 Könnte den ganzen Tag zocken. :D Und ich musste nix machen, außer die Spiele installieren. Hach. Wie schön. Noch ein Grund mehr, einfach nur zu Hause zu bleiben <3