?

Log in

sarkasmuz
20 January 2020 @ 12:52 pm
soit
private blog. german.
Geekblog mit ganz viel Geekstuff: www.sarkasmuz.net (german)
Artblog: sarkasmuzart@tumblr (english)
Art Instagram: artsarkasmuz (english)
 
 
sarkasmuz
12 February 2017 @ 01:55 pm
beproud_2017

Ich weiß, dass ich viel über meinen Sport, das Abnehmen und Fitter werden und über das Feedback, was ich bekomme (oder nicht) spreche. Ich habe eine sehr lange Zeit unter extremem Bodyshaming gelitten und kann gar nicht oft genug sagen, wie stolz ich auf mich bin, weil ich für mich etwas ändere. Ich war mit meinem Körper nicht zufrieden und habe es geschafft, meinen Hintern hoch zu kriegen und habe Dinge erreicht, die ich nicht für möglich gehalten hätte: Regelmäßig Sport, gesünder essen, fitter sein und positiver mit meinem Körper umzugehen. In letzter Zeit merke ich nur, dass ich mich tatsächlich danach sehne, dass das Leute außerhalb meiner Arbeit wertschätzen können. Marc ist da die Ausnahme, weil er mir immer gut zuredet und zuspricht. Meine Mutter hat von Anfang an nur gesagt "Aber übertreibe es nicht" und "Wo willst du noch hin" und meine direkten Arbeitskollegen machen sich ja wegen meiner veränderten Art (weniger Alkohol, mehr Sport, weniger Fast Food, weniger Zeit/Flexibilität) über mich lustig. Im Grunde höre ich eigentlich sehr selten: "Mensch, du siehst gut aus" bzw. was ich eigentlich toll finden würde: "Du kannst echt stolz auf dich sein, dass du das schaffst und machst". Es geht mir nicht darum, zu hören, wie "toll ich denn aussehe", sondern einfach weniger von diesem Negativen. Mich macht das irgendwie traurig, weil ich ständig in eine Situation gedrängt werde, in der ich mich rechtferitgen muss. Wenn andere "abnehmen" wird dazu nichts geäußert. Da ich aber keine Diät mache, sondern viel Sport und so, wird das total als "negativ" gewertet. Zumindest habe ich das Gefühl. Wann immer ich über meine "Erfolge" berichte (und das total freudig), wird das niedergemacht.

So auch, als ich gestern shoppen war. Da mir keine Hose mehr passt, außer die, die ich mittlerweile in den Trockner schmeiße (diese Jeggins von H&M), bin ich in die Stadt gegangen, während mein neuer PC zusammen gestellt wurde (höhö). Da bin ich dann nach H&M gegangen und habe mir Oberteile gekauft. Die meisten haben mir in XS, 38 und S gepasst, wo ich noch nie zuvor rein gepasst habe. Und ich weiß, diese Nummern sollten mich nicht kümmern und danach sollte ich nicht gehen: Aber hey, es hat mich trotzdem mega gefreut. Als ich im ONLY war, um nach Hosen zu sehen (jede 2te Hose 30% günstiger) half mir eine Verkäuferin, Hosen zu finden. Ich wollte eine Hose in L nehmen und sie bat mich, meine Jacke zu heben und sagte sofort, dass L viel zu groß für mich wäre und zeigte mir selbst, wie die bei ihr saß und "dass ich nicht breit gebaut bin und wenn ihr die passe in M, mir auf jeden Fall". Das sind Komplimente (obwohl sie sich selber "schlecht" machte. Dabei war das so eine hübsche Frau <3). Als ich dann die ganze Zeit rumprobierte, wurde ich beraten und bei einer anderen Hose sagte eine andere Verkäuferin eben "Ach Süße, die passt dir auf jeden Fall in M und nicht in L!" Und ach. Mich freute das. Ich hätte das gerne allen erzählt, weil mich das so motivierte und ich eine "sichtbare", weiter Veränderung ausmachte. Aber habe ich nicht. Weil ich keine Lust habe, dass man mir sagt, ich würde das zu ernst nehmen. Oder die Größen eh unterschiedlich sind. Und so. Wäh. Whatever. Ich hab Probleme....



Unbenannt-1

Das habe ich mir übrigens gekauft. :D Zwei neue Hosen und drei neue Oberteile plus so eine Art Jacke.

Und mein neuer PC ist so nice. Der ist so leise und so gut und alles läuft so flüssig und der ist so schnell und nicht zugemüllt und ach <3 Könnte den ganzen Tag zocken. :D Und ich musste nix machen, außer die Spiele installieren. Hach. Wie schön. Noch ein Grund mehr, einfach nur zu Hause zu bleiben <3

 
 
sarkasmuz
28 June 2016 @ 08:20 pm
budspencerrpg

Ich wollte was über's Wochenende schreiben und noch viel mehr - als ich gestern Abend erfahren durfte, dass mein Kindheitsheld verstorben ist.
Danke für die wunderschönen Sonntage mit meinem Vater auf dem Sofa; für all die Lacher, für dich, Mücke <3 Ruhe in Frieden!

(und ja, ich weiß....er sieht dem bud nicht so ähnlich auf dem bild, aber besser bekam ichs nicht hin xD q-q)
 
 
sarkasmuz
03 December 2015 @ 10:06 pm
Ich habe jetzt erst gemerkt, dass ich einige inaktive Journals auf  meiner Liste habe - deshalb habe ich mal ein bisschen aussortiert. Ich hoffe, ich habe niemanden ausversehen aussortiert (kann passieren, beim schnellen durchklicken von den Profilen und Jahreszahlen / letzte Aktivität)!

Wenn ihr euch ungerecht behandelt fühlt, oder ihr das doof findet, dass ich euch wegen Inaktivität nicht mehr auf meiner Liste habe: Ich mag es nicht so gerne, wenn Leute selbst nichts von sich geben und ich hier viel von mir preisgebe - sorry! :)
 
 
sarkasmuz
Natürlich habe ich den Film auch endlich angeschaut und muss mal meine 50cent dazugeben. Weil mir das Thema mittlerweile auf den Sack geht.*


Beware the Spoilers.Collapse )


*Natürlich können wir jetzt darüber streiten, das war aber einfach nur meine Wahrnehmung. Und die Frage bleibt: Was erwarten diese Kritiker von einem Female Lead? und immer einen wie Furiosa, will ich auch nicht haben. Sie war sehr toll dargestellt, aber wie auch bei den Männern fänd ich das einfach nur langweilig. Claire war anders als sie, aber gut :3